Showdown am letzten Spieltag

TSV Aschach – TSV Röttingen II 0:3 (19:25, 8:25, 11:25). Am vergangen Sonntag hatten die Volleyball-Damen des TSV Aschach an ihrem Heimspieltag eine gute Ausgangsposition für den finalen Spieltag in zwei Wochen in Unterdürrbach schaffen wollen. Mit zehn Punkten lag man vor dem Spieltag einen Zähler hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz. Mit zwei Punkten wäre man am TSV Wonfurt II vorbeigezogen. Im ersten Spiel des Tages war die Mannschaft des TSV Röttingen II zu Gast, die aufgrund des sicheren Klassenerhaltes befreit aufspielen konnte. Im ersten Satz konnten die Damen aus Aschach noch sehr gut mithalten, es wurde um jeden Ball gefightet. Auf den Mittelpositionen fehlten an diesem Tag die etatmäßigen Angreiferinnen Jennifer Klubert und Lisa Walkenhorst, womit der Größenvorteil eindeutig auf Seiten der Gäste war und letztlich auch zu der klaren Entscheidung in diesem Spiel führte.

 

TSV Aschach – FC Euerfeld 1:3 (25:18, 18:25, 18:25, 23:25). Die Hoffnungen auf die ersehnten zwei Punkte ruhten somit auf dem zweiten Spiel gegen den FC Euerfeld. Besonnen, motiviert und konzentriert ging man in die Begegnung. Mit sicheren Bällen in der Annahme und überlegten Aktionen im Angriff wurden die Euerfelder zu Fehlern gezwungen und man holte sich verdientermaßen den ersten Satz. Doch die Gäste ihrerseits kamen in der Folge immer besser ins Spiel und die Angriffsschläge kamen fortan mehr und mehr im Feld der Aschacherinnen unter. Als die Partie bei Stand von 12:17 im vierten Satz entschieden schien, ging noch einmal ein richtiger Ruck durch das Heim-Team, das durch ihren kämpferischen Einsatz bis zum 23:23-Ausgleich wieder herankam. Jedoch brachten die Euerfelder zwei gute Angriffe wieder auf der Aschacher Seite unter und somit wurde es leider nichts auf den erhofften Punktgewinnen für die Aschacherinnen.

Beim finalen Showdown am 24. März haben es die Aschacher Volley-Damen dennoch selbst in der Hand, gegen das Tabellen-Schlusslicht Unterdürrbach und den unmittelbar vor ihnen platzierten TSV Wonfurt II, mit zwei Siegen den Klassenerhalt zu schaffen.

Am letzten Spieltag in Unterdürrbach in zwei Wochen wird sich entscheiden, ob die Volleyball-Damen des Aschach

auch in der kommenden Saison wieder in der Kreisliga Ost vertreten sein werden.