Sieg gegen den Tabellenführer

TV/DJK Hammelburg – TSV Eibelstadt III 3:1 (25:18, 19:25, 25:18, 25:20). Gleich zu Beginn des Spieltages fand das Topspiel der beiden Aufstiegsaspiranten statt. Und was das technische Vermögen beider Mannschaften angeht, wurde dieses Spiel tatsächlich für die Zuschauer zu einer sehr unterhaltsamen und abwechslungsreichen Begegnung, die am Ende mit einem Sieg der Heimmannschaft zu Recht ihren Gewinner fand.

TV/DJK Hammelburg – TSV Aschach 3:0 (25:18, 25:13, 25:21). Eine klare Angelegenheit wurde dann das zweite Spiel des Tages der Hammelburgerinnen gegen die sich tapfer wehrenden Aschacherinnen. Schnell gingen die Damen des TSV Aschach im ersten Satz mit 6:0 in Führung, die Gastgeber fanden in der Folge immer besser ins Spiel und konnten letztendlich den ungefährdeten 3:0-Sieg eintüten. Gleichzeitig übernahmen die Hammelburgerinnen mit diesem Sieg auch die Tabellenführung in der Kreisliga Ost.

TSV Eibelstadt III – TSV Aschach 2:3 (23:25, 21:25, 25:20, 25:13, 11:15). Überraschung dann im letzten Spiel des Tages. Der TSV Eibelstadt, der in der kompletten Saison bisher nur ein Spiel (gegen den TV Haßfurt) verlor, hatte wahrlich einen miserablen Tag erwischt. Nach der Auftaktniederlage gegen Hammelburg gaben sie auch zwei Punkte gegen den TSV Aschach ab. Nicht unbedingt spielerisch, aber kämpferisch hielten die Aschacherinnen sehr gut dagegen und konzentrierten sich auf das Verteidigen. Die Eibelstädterinnen wiederum machten gerade in den ersten beiden Sätzen sehr viele Flüchtigkeitsfehler. Eine Reihe gut platzierter Aufschläge von Stefanie Böhm sicherten nach den ersten beiden Sätzen den ersten Punkt für Aschach. Danach zeigte Eibelstadt, warum sie der Spitzengruppe der Kreisliga angehören. Gerade im vierten Satz zeigten die Eibelstädter ihre Dominanz und eine Aufschlagserie mit zwölf Punkten in Folge von Lena Geißler bescherten den verdienten Satzausgleich. Im entscheidenen fünften Satz kämpften sich die Aschacherinnen einmal mehr Punkt für Punkt an den Favoriten heran und am Ende gelang ihnen ein weiterer Punktgewinn, der dafür sorgt, dass die Abstiegsplätze verlassen werden konnte.

Und wieder holten die Aschacher Volleyball-Damen unerwartet einen Sieg.

Dieses Mal wurden gegen den Tabellenführer aus Eibelstadt zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesichert.